Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Autos für eine Dachbox

La Prealpina DachboxenWenn Sie regelmäßig in den Urlaub fahren und Gepäck dabei haben, nutzen Sie sicherlich eine Dachbox. Diese ist nicht nur ideal, um die Kapazität des Stauraums zu erhöhen. Sie ist ebenso nützlich, wenn man Skier, Skistöcke, oder aber andere sperrige Gegenstände mitführen möchte. Allerdings ist es immer eine Sache des Autos, ob eine solche Dachbox auch mitgenommen werden kann. Es ist daher sinnvoll, schon bei der Anschaffung des Autos darauf zu achten, ob sich eine Dachbox installieren lässt, oder nicht. Doch welche Autos sind geeignet, um die Mitnahme zu gewährleisten? Wir haben nachfolgend alle Informationen für Sie zusammengefasst.

Welche Faktoren beim Auto eine Rolle spielen

Autos für eine DachboxBesonders was die Beschaffenheit des Autos angeht, spielen einige Eigenschaften eine große Rolle. Diese sind:

» Mehr Informationen
  • Maße des Autos
  • Traglast
  • stabile Dachträgerkonstruktion
  • Möglichkeit zur Installation eines Dachgepäckträgers

Um all diese Eigenschaften zu überprüfen, ist bei einem bereits vorhandenen Auto das Bordbuch die ideale Unterlage, die alle nötigen Informationen liefern kann. Beim Neukauf eines Autos, insbesondere bei einem Gebrauchtwagen, sollten sämtliche Werte überprüft werden, um die Montagemöglichkeit zu überprüfen.

Was bedeuten die einzelnen Begriffe?

Die nachfolgende Tabelle gibt Aufschluss über die verschiedenen Begriffen, mit denen man bei einer Dachbox unweigerlich in Verbindung kommt:

» Mehr Informationen
Begriff Bedeutung
Traglast Die Traglast findet man auch vielfach beim Autoreifen. Der angegebene Wert, der übrigens auch auf dem Autoreifen selbst angegeben ist, beschreibt, wie viel Gewicht er tragen kann. Wichtig: Unter Hinzuziehung einer Dachbox muss das Gewicht des Autos, sowie der darin sitzenden Personen addiert werden.
Dachlast Dahinter verbirgt sich der Wert, wie viel Gewicht das Auto, in Verbindung mit dem Dachträger tragen kann. Bei Kleinbussen liegt dieser Wert bei etwa 50 Kilogramm. Manche Autos erlauben auch eine Zuladung von bis zu 75, oder aber 100 Kilogramm. Die erlaubte Dachlast eines Fahrzeugs findet sich innerhalb des Bordbuchs, der Betriebsanleitung des Autos, wieder.

Sie sollten sich mit diesen beiden Begriffen vertraut machen, wenn Sie in Erwägung ziehen, eine Dachbox zu kaufen, oder aber ein neues, dazu passendes Auto. Nur dann können Sie sichergehen, dass beide Komponenten auch gut miteinander harmonieren.

Welche Autos nicht für eine Dachbox geeignet sind

Es gibt bereits im Vorfeld einige Automodelle, die für die Installation einer Dachbox ausscheiden. Mit dazu gehören beispielsweise Cabrios. Einige Klein- und Sportwagen besitzen ebenfalls nicht die nötigen Maße. Zugleich ist keine ausreichende Dachlast gegeben. Bei den meisten von ihnen lässt sich außerdem kein stabiler Grundträger, der für die Montage einer Dachbox unerlässlich ist, montieren.

» Mehr Informationen

Für seine Montage ist es erforderlich, ihn mit Schrauben am Dach zu befestigen. Ob ein Auto hierfür die richtigen Voraussetzungen mitbringt, lässt sich meistens schon daran erkennen, ob es eine Dachreling aufweist, oder nicht.

Vorgaben für den Transport einer Dachbox

Für den Transport einer Dachbox gibt es bestimmte Regeln, die jeder Autofahrer einhalten sollte. Die Dachbox sollte:

» Mehr Informationen
  • unbedingt zum Auto passen, was ihre Größe angeht
  • nicht nach hinten, oder aber vorne, hinausragen
  • fest montiert werden können

Achtung: Ragt die Dachbox nach hinten oder vorne, kann sie im Zweifelsfall zu einem gefährlichen Geschoss werden, wenn beispielsweise unterwegs ein plötzliches Abbremsen notwendig ist. Gleiches gilt auch für das seitliche Überragen der Dachbox. Solch ein Zustand stellt jedoch nicht nur eine Gefahr für andere Autofahrer auf den Straßen dar, sondern auch für den Besitzer selbst.

Worauf Sie noch achten sollten

Mit der Installation einer Dachbox auf dem Auto verändern sich bestimmte Eigenschaften, über die Sie vielleicht vorerst gar nicht nachdenken. Beachten Sie daher unbedingt, dass sich während der Fahrt mit montierter Dachbox die Aerodynamik, also das Fahrverhalten, verändert. In Kurven oder bei schneller Fahrt auf der Autobahn kann dies äußerst unangenehm werden, sofern man seine Geschwindigkeit nicht anpasst. Wir empfehlen Ihnen daher, immer vorsichtig zu fahren, wenn Sie Gepäck auf dem Dach mitführen.

» Mehr Informationen

Achten Sie bei der Montage auch darauf, die Dachbox nicht unbedingt in der Garage zu montieren. Eventuell wird hierbei die Gesamthöhe überschritten und Sie können weder aus der Garage fahren, noch nach dem Urlaub wieder hinein. Dies ist auch mit ein Grund, warum die meisten Nutzer von Dachboxen diese unmittelbar vor der Garage auf dem Auto montieren.

Tipp: Als zusätzliche Sicherung sind ein Ladungsnetz, sowie Befestigungsgurte empfehlenswert. Eine rutschfeste Matte garantiert unterdessen, dass die Ladung innerhalb der Dachbox nicht verrutscht.

Fazit

Ganz gleich, ob Sie sich ein neues Auto, oder aber eine passende Dachbox für einen vorhandenen Wagen kaufen möchten: Sie sollten unbedingt dafür sorgen, dass beide Komponenten gut aufeinander abgestimmt sind. Sehr wichtig sind dabei vor allem die Maße, sowie das Gewicht, welches auf dem Dach lastet.

» Mehr Informationen

Ob ein Auto mit einer Dachbox bestückt werden kann, oder nicht, lässt sich meist schon am Vorhandensein einer Dachreling erkennen. Oder wahlweise an vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten für ein Grundgerüst.

Haben Sie bei beiden Elementen auf die richtigen Voraussetzungen geachtet, steht dem Transport nichts mehr im Wege.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen